top of page

Sun, 03 Dec

|

Berlin

DAS (STADT)GESPRÄCH: EIN ABEND ÜBER HEIMATEN UND HERKÜNFTE

Wir laden zum (Stadt)Gespräch: Im Rahmen unseres Citizen-Science-Projekts „Deine emotionale Stadt“ sprechen wir dieses Mal über Heimaten, Herkünfte und Zugehörigkeiten im städtischen Leben. Zu Gast sind die Comedienne Negah Amiri, die ZEIT-Journalistin Vanessa Vu und der Schriftsteller Dmitrij Kapit

DAS (STADT)GESPRÄCH: EIN ABEND ÜBER HEIMATEN UND HERKÜNFTE
DAS (STADT)GESPRÄCH: EIN ABEND ÜBER HEIMATEN UND HERKÜNFTE

Time & Location

03 Dec 2023, 19:00 – 04 Dec 2023, 14:55

Berlin, Alexanderufer 2, 10117 Berlin, Deutschland

About the event

In Großstädten wird Vielfalt gelebt; hier treffen verschiedenste Lebensmodelle und -situationen sowie Menschen unterschiedlichster Herkünfte aufeinander. Auch in Deutschland sind städtische Gesellschaften durch Urbanisierung, Globalisierung, Migration und Flucht immer heterogener geworden. Und damit die Identitäten von Städter*innen auch immer pluraler: viele Stadtbewohner*innen pflegen weiterhin enge Beziehungen zu ihren Herkunftsländern- und orten und fühlen sich an mehreren Orten zuhause. Städte sind also Orte des Ankommens, des Austauschs und des Zusammenlebens, ein Zuhause. Sie sind aber genauso Orte, an denen Menschen immer noch Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung erfahren und damit auch Orte der Einsamkeit und Angst.

Mit unseren Gästen möchten wir über ihre ganz persönlichen Erfahrungen des Ankommens und des städtischen Zusammenlebens sprechen und gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen. Wie müssten Städte und städtisches Leben gestaltet werden, um das Ankommen und Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster Herkünfte zu erleichtern? Was können wir tun, damit alle Menschen sich in Zukunft in Städten wohl und zugehörig fühlen und in ihnen eine Heimat finden? Und was bedeuten eigentlich Begriffe wie “zuhause”, “Heimat” und “Herkunft” (noch) in Kontext post-migrantischer Gesellschaften? Und welche Emotionen, Erinnerungen und Sehnsüchte verbinden sie persönlich mit Heimat(en)?

Diese Veranstaltung findet als Teil des Citizen Science Projekts „Deine emotionale Stadt” statt - ein gemeinsames Projekt von Interdisziplinäres Forum Neurourbanistik e.V., Charité - Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin und dem Futurium - Haus der Zukünfte.

GÄST*INNEN DES ABENDS MODERATION

Im Projekt „Deine emotionale Stadt“ wollen wir zusammen mit Euch herausfinden, wie sich die Bürger* innen fühlen, die Empfindungen an konkreten Straßen, Plätzen, Kiezen und Parks entschlüsseln und Erkenntnisse für Städte im Allgemeinen gewinnen. Gemeinsam finden wir heraus, was Städte der Zukunft zu lebenswerten Orten macht. Hier erfahrt ihr alles über das Projekt.

INFORMATIONEN
  • Veranstaltungsort: Forum
  • Der Eintritt ist kostenfrei
  • Veranstaltungssprache: Deutsch
  • Teilnahmebedingungen: keine Vorkenntnisse erforderlich
  • Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte ab 14 Jahren
  • Ein Ticket ist erforderlich. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
ZUGÄNGLICHKEIT

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein.

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung.
  • Eine Induktionsschleifenanlage ist verfügbar.
  • Menschen mit Seheinschränkungen sind willkommen. Blindenführungsassistenz fragen wir an, wenn ihr Bedarf habt.
  • Getränke und Speisen können erworben werden.
  • Wenn es eurerseits weitere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit. Wir versuchen, sie zu erfüllen: info@futurium.de
  • Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.
FOTO & VIDEO

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.

TICKETS

Für diese Veranstaltung benötigt ihr ein Ticket.

Share this event

bottom of page